Präventionsangebote

Medizinisches Gerätetraining

Bei unse­rem Trai­ning an den medi­zi­ni­schen Gerä­ten legen wir in ers­ter Linie Wert auf ein Befund­be­zo­ge­nes Trai­ning, d.h. wir ori­en­tie­ren uns an Ihren indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen. Trai­nings­pro­gram­me wer­den auf even­tu­el­le Vor­schä­di­gun­gen wie z.B. alte Band­schei­ben­schä­den, Knie­ver­let­zun­gen, Hüft­ge­lenks­ar­thro­se oder ande­re spe­zi­el­le Pro­ble­me abge­stimmt und von Ihrem ein­wei­sen­den Phy­sio­the­ra­peu­ten erstellt.

Lasertherapie

Es gibt eine Viel­zahl von Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten in fast allen Gebie­ten der Medi­zin. Je nach Behand­lungs­ziel wer­den dabei die phy­si­ka­li­schen Eigen­schaf­ten des Lasers so gewählt, dass die gewünsch­te bio­lo­gi­sche Wir­kung auf das Gewe­be erreicht wird. Ins­be­son­de­re die Wel­len­län­ge, die Inten­si­tät, die Puls­dau­er und Puls­fre­quenz beein­flus­sen die Inter­ak­ti­on mit dem Gewe­be. Die Wech­sel­wir­kung mit dem Gewe­be besteht häu­fig in ther­mi­schen Effek­ten (ein­fa­che Erhitzung).

Fußreflexzonenmassage

Die bei der Reflex­zo­nen­mas­sa­ge gemein­ten Reflex­zo­nen im Kör­per „spie­geln“ alle Orga­ne und Mus­kel­grup­pen auf der Haut­ober­flä­che und im Haut-Unterhautbereich des Fußes. Die Reflex­zo­nen­mas­sa­ge kann in der Schmerz­the­ra­pie und bei Durch­blungs­stö­run­gen die übli­chen medi­zi­ni­schen Ver­fah­ren und phy­sio­the­ra­peu­ti­schen Anwen­dun­gen ergän­zen. Sie trägt auch zur all­ge­mei­nen Ver­bes­se­rung des Wohl­ge­fühls bei.

Präventionsleistungen

Als Prä­ven­ti­ve Maß­nah­me kön­nen wir Ihnen natür­lich auch alle ande­ren Phy­sio­the­ra­peu­ti­schen Anwen­dun­gen anbieten.